8 Tipps, um mit Wut im Office umzugehen

Wut

Wut und Ärger gehören zum Leben dazu, doch gerade am Arbeitsplatz sind diese negativen Emotionen fehl am Platz. Denn Wut führt zu einer Überreaktion, die oft zu Konflikten führt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Wut richtig umgehen und Ihre Gefühle wieder in den Griff bekommen!

„An Ärger festhalten ist, wie wenn du ein glühendes Stück Kohle festhältst mit der Absicht, es nach jemandem zu werfen – derjenige, der sich dabei verbrennt, bist du selbst.“
Buddha

1

Führen Sie sich immer vor Augen, dass Ihre Wut die Welt nicht ändern wird. Nur weil Sie sich aufregen, bedeutet das nicht, dass Autofahrer rücksichtsvoller fahren, Ihr Partner pünktlicher nach Hause kommt oder Ihr Kind zukünftig ordentlicher sein wird.

2

Singen Sie doch einmal Ihre wütenden Gedanken oder sprechen Sie diese mit einer Mickey Mouse Stimme aus.

3

Treiben Sie Sport oder kommen Sie mit anderer körperlicher Betätigung wie Putzen runter, da körperliche Anspannung durch Bewegung abgebaut wird.

4

Kontrollieren Sie Ihren Atemrhythmus, indem Sie tief in den Bauchraum hinunteratmen und den Atem wieder ausströmen und dann die Luft anhalten und von 1006 bis 1001 zählen, um dann wieder ein und auszuatmen.

5

Schreiben Sie Vorwürfe und wütende Gedanken auf ein Blatt Papier. Das Niederschreiben hilft oft dabei, den Ärger loszulassen.

6

Bauen Sie Körperspannung auf, indem Sie sich gerade hinstellen und die Arme in die Höhe strecken. Bleiben Sie für zwei bis drei Minuten in dieser Haltung und bauen Sie so bis zu 40 Prozent ihres Cortisol-Spiegels ab.

7

Auch Kopfkino kann dabei helfen, mit Ihrer Wut umzugehen. Schließen Sie also die Augen und denken Sie an Ihren Lieblingsort, dort wo Sie sich am wohlsten fühlen.

8

Wut hängt auch oft mit geringem Selbstvertrauen zusammen. Je mehr Sie sich selbst annehmen, umso weniger fühlen Sie sich von anderen angegriffen und verletzt. Dies führt wiederum dazu, dass Sie sich weniger ärgern und unnötig wütend sind.

Erhalten Sie mehr Tipps für Ihr Konfliktmanagement auf unserem Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.