11 Tipps für effizientes Arbeiten im Home-Office

Home Office

Home-Office: Dieses Thema ist stark umstritten. Während einige Unternehmen ihre Mitarbeiter wieder zurück ins Büro holen, obwohl sie zunächst die größten und lautesten Befürworter waren. Fangen andere Unternehmen erst an, Ihren Mitarbeitern in allen Abteilungen das Arbeiten von Zuhause zu ermöglichen. Wir zeigen Ihnen in 11 Tipps, wie das Arbeiten im Home Office funktionieren kann.

Beanspruchen Sie einen Arbeitsraum – ein fester Bereich zum ungestörten Arbeiten zu jeder Tageszeit – es muss kein geschlossenes Zimmer sein – und gestalten Sie diesen Raum so, dass Sie sich dich dort wohlfühlen.

Verwenden Sie nicht Ihren privaten Computer für die Arbeit. So gewährleisten Sie, dass Berufliches und Privates sauber getrennt bleiben. Zudem sind Sie so datenschutzrechtlich auf der sicheren Seite.

Ziehen Sie sich auch Zuhause so an wie im Büro, Ihr Gehirn schaltet so automatisch in den „Arbeitsmodus“.

Wechseln Sie die Kommunikationswege bei der Zusammenarbeit mit den Kollegen (Telefon, Instant Messaging, E-Mail). Aber ignorieren Sie in konzentrierten Arbeitsphasen diese auch und schalten Sie mögliche Störquellen ab.

Legen Sie fixe Arbeitszeiten fest und halten Sie sich auch an diese. Wählen Sie Zeiten, an denen Sie am produktivsten sind.

Strukturieren Sie Ihren täglichen Arbeitsablauf, feste Abläufe auch bei der Arbeit zu Hause sind von Vorteil. So schaffen Sie sich so eine Routine.

Verwenden Sie täglich To-Do-Listen. Auf der sind für jeden Tag die Muss-Aufgaben (etwa termingebundene Aufträge) notiert, dazu kommen noch Kann-Posten.

Vergessen Sie Ihre Pausen nicht, empfehlenswert ist eine kurze Unterbrechung jeweils nach einer Stunde intensiven Arbeitens. Die Mittagspause sollte Sie keinesfalls dazu nutzen, um häusliche Tätigkeiten zu verrichten. Pause ist Pause und sollte zur Regeneration verwendet werden.

Vermeiden Sie Ablenkungen aus dem häuslichen Umfeld und verschieben Sie das Wäschewaschen.

Vernachlässigen Sie den Kontakt zu Kunden und Kollegen nicht. Veröffentlichen Sie Ihre Arbeitszeiten, andere können dann sehen, wann Sie nicht erreichbar sind.

Belohnen Sie sich nach erfolgreich erledigten Arbeiten. Denn Belohnungen steigern die Motivation.

Mehr Tipps zum digitalen Arbeiten erhalten Sie auf unserer Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.